Blog

Noch ein Teenager

Drei auf einen Streich

„Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (Keller, 1989, ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).”

Abhandlung über die Jugend

Mit dem heutigen Geburtstag meine Tochter snd wir stolze Eltern von drei Teenagern. Die üblichen Beschreibungen des Teenager Alters beschäftigen sich mit der Lustlosigkeit, der Verantwortungslosigkeit, der Trägheit, des Desinteresses, der ewigen Streitereien der Eltern mit diesen Teenagern.

Von alledem kann ich wirklich nicht berichten. Vielleicht kommt es noch, aber bisher sind die Pubertäten der Kinder gut zu ertragen. So gut, dass mein Ältester, jetzt 18 Jahre alt, uns vor ca. 2 Jahren fragte ob wir uns schon mal so richtige gestritten hätten? Wir konnten uns nicht erinnern…

Das alles soll keine Angeberei sein, die die Überlegenheit unserer extrem gut durchdachten und gedankenvoll eingesetzten Erziehungsstrategie preist. Denn diese Strategie gibt es nicht wirklich. Mir hilft es sich immer wieder mal daran zu erinnern, dass ich selbst auch in diesem Alter und in dieser Lebensphase war. Die Abnabelung von den elterlichen Ideen des Lebens und der Alltagsgestaltung halte ich für sehr wichtig und finde es eher spannend und schön zu beobachten in welche Richtungen sich die Kinder entwickeln.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?