Blog

Zahlenspiele

Die Impfung der 12-15-jährigen

Wir wissen wenig. Das hat sich nicht geändert. Aber ein bisschen mehr ist es schon. Das hat dann zu der folgenden Unterscheidung geführt.

Während die Impfung gegen COVID 19 bei Jugendlichen nur marginale medizinische Vorteile bringt. Daher empfiehlt die Impfkommission die Impfung nicht. Es gibt jedoch gesellschaftliche Gründe die für eine Impfung sprechen. Weniger Quarantäne und Schulausfall beispielsweise.

Nun hat aber die britische Regierung Zahlen geliefert welche medizinischen Effekte zu erwarten sind.

‘Konkrete’ Zahlen

Nehmen wir an es gibt ca. 4 Millionen 12-15-jährige in Deutschland. Dann würden wir bei der Durchimpfung aller mit einer Dosis Pfizer/Biontech folgende Effekte erzielen:

  • Erzeugung von 12-68 behandlungspflichtigen Herzmuskelentzündungen
  • Vermeidung von 8 Einweisungen auf die Intensivstationen
  • Vermeidung von 348 Krankenhaus Einweisungen
  • Vermeidung von einer unklaren Zahl von milderen Infektionen
  • Vermeidung von einer unklaren Zahl von long-Covid Fällen

Wie wir sehen sind die Zahlen weder sehr überzeugend noch konkret. Schon bei der viel besser untersuchten Gruppe der Erwachsenen Menschen haben wir keine gute Idee über Dunkelziffern, asymptomatische oder untypische Verläufe, die Rate von long-Covid Fällen, usw.

Da fällt es mir sehr schwer hier eine klare Entscheidung für oder wider dieser Maßnahme zu fällen. Wenn die Zahlen sich konkretisieren sollten, werde ich dies hier berichten.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?