Blog

Das Signal

Joe Biden war als Kandidat akzeptabel. Die Tatsache, dass er zusammen mit Kamala Harris die Wahl zum US Präsidenten gewonnen hat, ist wesentlich mehr als akzeptabel. Es ist ein sehr wichtiges Zeichen für unsere Zeit.

In seinem Buch über Soziale Medien schreibt Jaron Lanier dass die derzeitige Gestaltung und Programmierung dieser Netzwerke die Demokratie zerstören kann. Dies geschieht seiner Ansicht nach dadurch, dass der informierte Diskurs unmöglich wird. Jeder Mensch bekommt nur noch Informationen die seinen Präferenzen entsprechen. Die sogenannten Filterblasen werden zu Echokammern in denen ich nur noch meine Meinung bestätigt bekomme.

Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren mit dem ausscheidenden Präsidenten Trump beschleunigt. Auch der Brexit, die ‘Querdenker’, die AfD usw. sind Symptome dieser Entwicklung. Sie schien unaufhaltsam. Es musste immer krasser werden um die Klicks und die Likes und die Shares (im doppelten Wortsinn…) hochzuhalten.

Mit diesem Wahlergebnis haben es die Demokraten in den USA geschafft diesen Trend umzukehren. Ohne Drama, ohne auf die ständigen Provokationen, Beschimpfungen und Erniedrigungen einzugehen. Sie haben daran appelliert, dass alle Stimmen gehört werden können. Wenn auch alle eine Stimme abgeben. Beide Kandidaten haben jeweils so viele Stimmen bekommen wie noch nie ein US Präsident vor ihnen. Dies ist ein sehr gutes Zeichen für das Funktionieren der Demokratie.

Wird jetzt alles gut?

Natürlich nicht! Alle Probleme sind noch da. Aber jetzt sind auch Menschen da die eine konstruktive Lösung suchen. Das macht mir Hoffnung!

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?