Blog

Ja, werden wir tun.

Wenn die Studien abgeschlossen sind

Gemeint sind hier die Impfstoffstudien von Moderna, Pfizer/BioNTech, usw. Die Überschrift ist die Antwort auf die Frage:

Wann können wir die kompletten Rohdaten der Impfstoffstudien sehen?

Peter Doshi

Der geneigte Laie fragt sich dann: Sind die Studien denn nicht abgeschlossen? Nein, sind sie nicht. Beide sehen eine Nachbeobachtungszeit von 2 Jahren vor. Erst dann sind die Ergebnisse vollständig. Also werden die Daten auch nach diesen 2 Jahren öffentlich zugänglich sein.

Diese Vorgehensweise ist absolut nicht neu. Oft betrachten die Firmen die die Studien durchführen die Daten als Firmengeheimnis bzw. Privateigentum. Das ist besonders dann erstaunlich wenn man bedenkt dass die Grundlagenforschung fast immer staatlich finanziert wird. Und noch unschöner ist dies wenn das erforschte Medikament Milliarden von Menschen gegeben werden soll.

In dem oben verlinkten BMJ Artikel werden diverse wichtige Fragen gestellt, deren Beantwortung deutlich erleichtert würde wenn die Rohdaten bekannt wären. Aber da müssen die nicht von Pfizer und Moderna bezahlten Forscher eben noch 24 Monate warten. Bis dahin werden diese Impfstoffe eine so starke Verbreitung erreicht haben, dass wir in Echtzeit anschauen können was uns die Rohdaten vielleicht jetzt schon verraten könnten.

So optimistisch wie ich immer bin, so realistisch bin ich auch. Es ist wichtig zu wissen dass acht von zehn neuen Medikamenten wenige Jahre nach Markteinführung wieder vom Markt genommen werden. Der Grund? Nach 3-5 Jahren sind die Studien komplett abgeschlossen und der Enthusiasmus aus den vorläufigen Ergebnissen verfliegt.

Die Effektivität die in den Studien erreicht wird ist fast nie im Alltag darstellbar. Unter Studienbedingungen werden so viele Umstände kontrolliert um einen möglichst optimalen Effekt zu zeigen. Im Alltag passiert dies nicht. Ebenso macht der historische Umgang von Pharmafirmen mit den ‘eigenen’ Daten nicht viel Hoffnung auf Transparenz. Es gibt immer wieder den Ruf dass alle Daten die erhoben werden öffentlich gemacht werden müssen. Besonderes auch aus abgebrochenen Studien.

Diese Listen könnte ich fortsetzen, aber es macht keinen Sinn Unmut zu schüren. Wir brauchen die wenigen Daten di existieren um eine informierte Entscheidung zu treffen. Ohne diese Erkenntnisse ist es ein Blindflug.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?