Blog

T***p ist kein Betrüger

Er ist ein Verbrecher ohne jede Reue

Während gestern abends das Kapitol in Washington von T***p-Fahnen schwingenden Idioten gestürmt wurde, hat sich die schlechte Parodie eines Präsidenten T***p aufgerafft eine kurze Ansprache zu halten. Dabei sagte er, die ‘Menschen’ sollen nach Hause gehen. Er sei stolz und liebe die Leute, die gerade ein Verbrechen von extrem starker Symbolkraft begingen, aber sie sollen nach Hause gehen. Ja, die Wahl wurde ‘uns’ gestohlen und das sei ein großes Unrecht, aber nun sollen Sie doch bitte gehen.

Jetzt kommen wieder irgendwelche Schlaumeier und Apologeten die aus mir nicht verständlichen Gründen immer noch denken dass T***p in irgendeiner Form ein Mensch mit Moral und Integrität sei, und machen solche Vorwürfe wie:

  • ‘Ach ja? Woher willst Du denn wissen dass die Wahl kein Betrug war?’
  • ‘Hast Du alle Wahlzettel selbst gelesen? Du bist ja nur ein blindes Schäfchen dass alles glaubt was ihm von den ‘Medien’ vorgesetzt wird.’
  • ‘Es gibt viele ‘im Internet’ die sagen dass ganz dolle viel betrogen wurde. Musst Du halt mal selber nach den ‘richtigen’ Quellen schauen.’

Die Basis friedlichen menschlichen Zusammenlebens

Die Ursprünge von Moral und Vertrauen sind schwer zu beantwortende Fragen in der Philosophie. Viele Moralvorstellungen waren fehlgeleitet und haben viel Leid erzeugt. Aber immer wieder haben es Menschen geschafft den Kurs zu korrigieren und zu einer vernünftigeren Form der Moral zu kommen. Wenn wir aber alle Vorstellungen von Moral und Anstand abschreiben und darauf herumtrampeln, wie es T***p sein Leben lang schon tut, dann zerstören wir damit die Grundlagen unserer Gesellschaften.

Nichts ist perfekt. Schon gar nicht Wahlen oder die Demokratie. Aber das Versprechen der Demokratie und die Sicherheit und der Wohlstand den dieses Konzept des Zusammenlebens geschaffen haben sind in der Menschheitsgeschichte bisher unvergleichlich. Es gibt immer noch soviel zu verbessern. Und das sollte auch angegangen werden. Aber mit komplett unmoralischen, korrupten und egozentrischen ‘Menschen’ wie T***p an der Spitze wird jegliches Vertrauen zerstört. Wenn alles angezweifelt wird ohne eine Idee zu haben durch was es ersetzt werden könnte, folgt Anarchie und Gewalt. So wie in Washington gestern.

Biden wird die Welt nicht retten. Aber grundsätzliche Empathie und Kooperationswille in einer Regierung zu haben ist ein guter Start.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?