Blog

Was hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit Chiropractic zu tun?

Die moderne Chiropractic ist nach Anzahl der professionellen Kollegen der drittgrößte Heilberuf der westlichen Welt. Insgesamt praktizieren mehr als 100.000 Kollegen in ca. 90 Mitgliedsländern Chiropractic. In vielen dieser Länder ist der Beruf des Chiropractors gesetzlich geregelt und streng überwacht. In den Ländern wo dies nicht so ist, wie zum Beispiel in Deutschland, soll eine Positionspapier der WHO helfen.

Es ist von entscheidender Wichtigkeit dass Heilberufe sowohl in Ausbildung als auch in der Ausübung reguliert sind. Wer den Titel Heilpraktiker trägt, für den es keine verpflichtende Ausbildung gibt (!!), darf alle Therapien anwenden die nicht einem ärztlichen Privileg unterliegen. Ob er/sie dafür ausgebildet ist oder nicht. Zweifellos noch schlimmer ist die Tatsache dass es ‘Therapeuten’ gibt die überhaupt keine staatlich regulierte Prüfung absolviert haben und trotzdem ‘Patienten’ im Erstkontakt ‘behandeln’. Unter dem Begriff ‘Faszien-irgendwas’ und ‘Atlas-Therapie’ sind solche Menschen leider häufig zu finden.

Um solche Missstände zu verbessern gibt es das folgende Papier.

WHO_Richtlinien_Chiropraktik

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?