Blog

‘Die Kasse’

Wieso zahlt das die Kasse nicht?

Viele der Menschen denen die Chiropractic hilft

Mit ‘die Kasse’ sind natürlich die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) gemeint. Das ‘das’ steht für die professionelle Chiropractic.

Die kurze Antwort ist, dass Chiropractoren zu den ‘nicht erstattungsfähigen Heilmittelerbringern’ gehören. Oder noch schlimmer zu den ‘nicht-ärztlichen Heilberufen’.

Im Grunde geht das gesamte Missverständnis im Falle der Chiropractic darauf zurück, dass sich Deutschland, in Bezug auf die Anerkennung ausländischer Studiengänge im Gesundheitsbereich, sehr un-europäisch verhält. Unser, im europäischen Ausland erworbener Master-Abschluss, wird in Deutschland in keinster Weise anerkannt. Daher ist die Heilpraktiker Zulassung der kürzeste Weg um unser Wissen und unsere Fähigkeiten direkt in den Dienst Ihrer Gesundheit zu stellen. Nun gehören Heilpraktiker aus vielerlei verständlichen Gründen zu den ‘nicht erstattungsfähigen Heilmittelerbringern’.

Sprich; ‘die Kassen’ können in diesem System nicht differenziert darauf schauen ob der jeweilige Versorger die beste Leistung für den Patienten erbringt. Daher wird angenommen dass Ärzte mit einem in Deutschland erfolgreich absolvierten Medizinstudium in allem was Diagnostik und Therapie der Goldstandard sind.

Lokal und linear vs. global und exponentiell

Dass die Zeiten sich schneller ändern als je zuvor wird immer noch erfolgreich verdrängt. Immer mehr sinnvolle und sehr gut ausgebildete Menschen kommen auf den Markt. Hier müssen unbedingt neue Regelungen gefunden werden. Aber zuerst ein E-Scooter Gesetz…

Zusammengefasst: Niemand bei der GKV hat etwas gegen die Wirksamkeit und Sicherheit der Chiropractic einzuwenden. Nur leider wird die Anwendung durch Chiropractoren nicht anerkannt.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?