Blog

‘Das machen wir schon immer so!’ oder Die Breite von 2 Pferdehintern

Das Space Shuttle war für lange Zeit, und wahrscheinlich heute noch, das komplexeste Fahrzeug welches Menschen erfunden, gebaut und wiederholt genutzt haben.

Dennoch sind einige der baulichen Parameter auf das alte Rom zurückzuführen.

Die Breite römischer Straßen wurde durch die Breite von zwei Pferden bestimmt. Dies wiederum war deshalb am praktischsten weil die Kampfwagen des Militärs oft von zwei Pferden gezogen wurden. Daher gestaltete man damals auch die Fuhrwerke für den Handel nach diesem Vorbild.

Über die Jahrtausende wurden Pferdefuhrwerke von Bahnschienen ersetzt die sich auch an die Vorgaben der römischen Straßen gehalten haben. Das führte dann 2000 Jahre später dazu dass die Schienensysteme mit denen die Teile des Space Shuttles zur Abflugrampe gefahren wurden auch dieser Breite entsprachen.

Somit sind wichtige Teile des Designs der Antriebsraketen des Space Shuttles dadurch bestimmt wie breit die Hintern von zwei Zugpferden im alten Rom waren.

Nun kann man behaupten da das Space Shuttle ein derartiger Erfolg war ist es doch nicht nur OK sondern sogar wünschenswert nichts zu ändern oder zu überdenken, was wir schon so lange so machen.

Andererseits hätte eine Befreiung von den alten Denkmustern auch dazu führen können dass wir auf ganz neue und unerwartete Lösungen gekommen wären. Diese hätten das Potential noch wesentlich bessere Lösungen zu produzieren als das gute, alte ‘Das machen wir schon immer so!’

In dem Buch Stealing Fire weisen die Autoren auf die Bedeutung von ‘nicht-normalen Zuständen’, auf deutsch Rauschzustände, hin. Kurz gesagt werden wir die verzwickten Probleme unserer modernen Welt nicht lösen können indem wir allein und ‘nüchtern’ hinter unserem Schreibtisch sitzen und in alten Mustern über die Welt nachdenken. nicht-normale Probleme benötigen nicht-normale Lösungen. Diese wiederum brauchen nicht-normale Denkprozesse.

Ich freue mich auf die Zukunft und die unerwarteten Lösungen für unsere schwierigen Probleme.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?