Blog

Gleichbehandlung und Gerechtigkeit

Individuelle medizinische Betreuung

In einem Zeitalter in dem, laut den Forschern in der Pharma Sphäre, die Behandlung durch CRISPR, Alpha Fold usw. auf jeden einzelnen Menschen individuell zugeschnitten werden kann, verabschiedet Deutschland ein bundesweit geltendes Infektionsschutzgesetz.

Für alle gleich.

Maximale Gerechtigkeit.

Viele Annahmen aus dem Schulbiologie Unterricht sind mittlerweile widerlegt. Zum Beispiel hat nicht jede Zelle die gleichen Gene. Im Gehirn haben sogar nebeneinanderliegende Neurone unterschiedliche Gene. Dies geschieht durch ständige Mutation, sprich genetisches Ausprobieren durch Versuch und Irrtum.

Trotzdem bekommen alle Menschen Medikamente, die für einen imaginären Durchschnittsmenschen (Max Mustermann) gemacht wurden. Alles was an Nebenwirkungen auftritt ist dann individuelles Pech. Es macht ja auch keinen Sinn für alle Menschen die Kleidergröße ‘M’ anzubieten, nur weil den meisten ‘M’ passt.

Die Idee dahinter ist:

Gleichbehandlung = Gerechtigkeit

Die Bundesregierung

Maßnahmen und Behandlungsrichtlinien können standardisiert werden; Menschen nicht

Diese Erkenntnis ist überhaupt nicht neu. Aber sie wird immer wieder missachtet. Die schönsten Theorien beginnen sich aufzulösen sobald Menschen beteiligt sind. Denn plötzlich stellt man genau diese individuellen Unterschiede deutlich fest.

Auch mich hat das sehr angestrengt als ich zuerst Patienten behandelt habe. Das was ich gelernt hatte, fand ich nie in den Menschen wieder! Die hatten alle irgendwas komisches, was nicht ins Bild passte. Irgendwann stellte ich dann fest, dass das nicht an mir lag oder an meiner Ausbildung.

Das Leben ist so. Es gibt kein schwarz und weiß. Es ist unheimlich bunt.

Trotzdem macht es Sinn von einem gemeinsamen Startpunkt loszulegen. Ich mache bei nahezu allen Patienten in meiner Praxis die gleichen grundsätzlichen Untersuchungen. Je nach Befund wird es danach individueller. Aber wenn ich nicht die gleichen Tests mache, habe ich keine Möglichkeit zu entscheiden mit was wir es zu tun haben.

Genau das fehlt aber immer noch beim Umgang mit der Pandemie in Deutschland. Man hat sich immer noch nicht auf ein einheitliches Testprotokoll geeinigt. Aber auf einheitliche Maßnahmen zur Eindämmung. Das macht keinen Sinn!

Wir sollten aufhören Äpfel und Birnen zu vergleichen

Anders formuliert: Entscheidungen sollten aufgeschoben werden, bis nach dem Gewinn sicheren Wissens.

Denkanstöße, Tipps und Übungen für den Alltag?